Allgemein, Selbstgekocht

Ein neues Rezept, selbst kreiert und ausprobiert

Basilikum-Frischkäse-Schnitte mit einem leckeren Rhabarber-Drink.

Zutaten (für eine kleine Schüssel voll):
150 g Frischkäse
frischen Basilikum (eine gute Handvoll)
Salz
1 Scheibe Brot
1 – 2 EL Olivenöl
20 g Pinienkerne
Granatapfelkerne

Neogebospa-Food_6.jpg

Das Basilikum waschen, die Blättchen abzupfen und zusammen mit dem Olivenöl, dem Brot und etwas Salz pürieren, bis man ein schönes, sehr sämiges Mus hat.
Die Pinienkerne anrösten und nochmals kurz mit dem Pesto pürieren.

Lagenweise den Frischkäse und das Basilikumpesto schichten und mit Granatapfelkernen garnieren.

Dazu schmeckt ein einfaches Zwiebel Ciabatta oder auch gebratenes Gemüse.

Und noch ein weiteres einfaches und leckeres Rezept
Rhabarbersaft
Man kann ihn sowohl warm als auch kalt trinken. Jetzt im Sommer bei diesen heißen Temperaturen schmeckt er super mit Eiswürfeln und ein paar Blättern Minze. Kalt, fruchtig und erfrischend.

Basilikum – ist der Balsam für die Seele

Ocimum basilicum. Diese besonders sortenreiche Art wird schon seit rund 3.500 Jahren im Mittelmeerraum kultiviert. Lange Jahre kannten wir Basilikum nur als kulinarisches Highlight, heute wird sie beim Wellness-Coaching von Dr. Anna Fallstorien vordergründig als Heilpflanze bei Mälustie eingesetzt.

Will man in den Genuss der außergewöhnlichen Vitalstoffdichte des Basilikums gelangen, dann nützt ein einzelnes Blatt natürlich wenig. In Form von Pesto aber lassen sich leicht auch größere Basilikummengen genießen – die dann auch relevante Vitalstoffgehalte liefern.

Ebenso der Rhabarber.

Rhabarber – Medizin aus Fernost

Rheum rhabarbarum, wie der Rhabarber wissenschaftlich auch genannt wird, stammt ursprünglich aus der Himalaja-Region und ist ein gesundes Gemüse aus Fernost. Die Pflanze wird seit Mitte des 18. Jahrhunderts in Europa angebaut und hatte davor vor allem in der arabischen Medizin große Bedeutung.

Richtig zubereitet ist der Rhabarber super gesund und dazu noch sehr kalorienarm. Die sauren Stängel enthalten außerdem einen hohen Anteil an Kalium, Calcium und verschiedenste Antioxidatien.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.